Bildende Künstler - IndustrieArchäologie

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bildende Künstler

IA-Anwendungen

Die bildende Kunst die Maschinen oder Produktionsprozesse darstellt gibt es seit der Antike bis heute. Die "IndustrieArchäologie" (IA) Nr 3/2010 zeigt das Schlagen von Blattgold bei den alten Ägyptern, bekannt ist auch der römische Tretkran auf einer Grabplatte (Vatikanische Museen), Schmieden und Giessen geben recht dramatische Szenen wider. Selbst für Rembrandt (Windmühle in IA 3/2013) oder Dürrer (Brennerstrasse in IA 4/2013) gab das Gewerbe

interessante Motive her. Die Ankunft der Postkutsche begeisterte Carl Spitzweg. Bei William Turner tauchen plötzlich Schiffe aus dem Nebel auf. François Desnoyer zeigt in seinem Bild von 1940  "Le Port de Marseille" die heute nicht mehr vorhandene Schwebefähre. Armand Guillaumin illustriert 1887 den Seine-Quai  mit Kran und Kohlebunker. Auch bei van Gogh gibt es detaillierte Bootsbilder oder Brücken. Das nebenstehende Bild ist Teil des Titelbildes von IA 2/1986.  

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü